Seit Donnerstag 26.01.2017 – 15:00 könnt ihr an der For Honor Closed Beta teilnehmen, welche sich über das ganze Wochenende bis zum 29.01.2017 erstreckt. Die Closed Beta findet auf allen gängigen Plattformen statt und kann nur nach Erhalt eines Beta Keys heruntergeladen werden.
Wenn ihr zu den glücklichen Leuten gehört welche einen Beta Key ergattern konntet, heißt es für euch: Schärft eure Klingen und ab auf’s Schlachtfeld!

Euch erwartet ein Schlagabtausch der ganz besonderen Art!

In der Beta erwarten euch spannende Closed-Combat Kämpfe zwischen Rittern, Wikingern und Samurai, welche ihr nach Lust und Laune wählen könnt, um in den Kampf zu ziehen. Aber keine Sorge, ihr dürft hier alle Helden ausprobieren. In der Beta gibt es pro Fraktion 3 spielbare Charaktere. Jeder wählbare Krieger zeichnet sich durch seine einmalige Kampfkunst und Spezial-Attacken aus. So lassen sich die verschiedenen Helden jedoch in 4 Klassen einteilen um annähernd einen Vergleich ziehen zu können. Erstmals spielbar hierbei sind die Helden Peacemaker, Nobushi und Warlord.
For Honor rühmt sich mit seinem eigens entwickelten Kampf System, dem so genannten: „Art of Combat“. Hierbei habt ihr die Möglichkeit mit eurer Waffe immer in eine von 3 Schwert-Stellungen zu gehen: Links, Rechts und oben. Wenn ihr euch in der gleichen Stellung wie euer Gegenüber befindet, könnt ihr dessen Angriffe blocken. Simpel, nicht wahr? Aber nach dem Motto: „Easy to play, but hard to master“ erweitern Ausweichmanöver, Konter, Kombos und weitere Fähigkeiten die Komplexität des Kampfsystems.

Ubisoft For Honor

Da ist für Jedermann etwas dabei!

Um uns Spieler bei Laune zu halten, bietet Ubisoft neben 9 spielbaren Charakteren in dieser Beta 3 spielbare Modi:

  • Duell: Ein klassisches Duell in guter alter 1 vs. 1 Manier. Gespielt werden hier maximal 5 Runden wobei derjenige gewinnt, der als Erster 3 Runden für sich entscheidet.
  • Handgemenge: Ein 2 vs. 2 Modus, ähnlich dem Duell wobei man sich hier entscheiden kann, ob man sich zusammenschließt oder doch auf einen fairen Kampf a la 1 vs. 1 zielt. Auch hier gilt Best of 5.
  • Herrschaft: Ein 4 vs. 4 Modus, bei dem es 3 Flaggen zu erobern gilt, wobei die mittlere Flagge stets auch von kleinen KI Gegnern beider Parteien attackiert wird. Ziel ist es 1000 Punkte zu erreichen und somit das gegnerische Team in eine K.O. Phase zu drängen, bei der es keinen Wiedereinstieg für das unterlegene Team gibt.

Alle 3 Modi sind sowohl gegen die KI, als auch gegen andere Menschen spielbar. Bei 4 verschiedenen Karten ist auch hier Abwechslung geboten, da sich von die Teile der Karten von Modus zu Modus in unterschiedlichen Gebieten unterscheiden.

Mit der Mode gehen, oder doch lieber der Funktionalität den Vorrang geben?

Anpassungen jeglicher Art sind natürlich auch wieder dabei. Verschiedene Helden bieten natürlich auch reichlich Raum dafür. Durch Beendigung eines Spieles besteht die Möglichkeit, Loot zu bekommen. Dies können neue Klingen, Schafte oder Griffe für eure Waffen sein, können aber auch in Form von neuen Helme, Stiefletten, Brustpanzer und ähnlichem daher kommen.
Jedes Teil verändert nicht nur das Aussehen, sondern auch eure Fähigkeiten im geringen Ausmaß. So verbessert ein neuer Schwertgriff vielleicht euren Angriffsschaden, vermindert aber eure Ausdauer.

Und so wandeln wir wieder zwischen der Frage: Zieht man lieber den coolen Helm an mit schlechten Werten oder den Hässlichen mit Guten? Dieses Problem löst For Honor ausgezeichnet. Hat man einen Gegenstand mit den perfekten Werten gefunden, kann man dessen Aussehen mit einem Anderen im Inventar befindlichen Gegenstand, gegen Bezahlung einer kleinen Ingame-Währungsgebühr, tauschen. Halleluja Ubisoft, gute Arbeit!

Zu guter Letzt der Blick auf die Meta Ebene des Games – Der Fraktion’s Krieg

Ubisoft Fraktionskireg

Mit der Wahl eurer Fraktion nehmt ihr am Großen Fraktion’s Krieg Teil und kämpft auf Seiten eurer Truppen. Dieser Modus findet im Hintergrund des Spieles statt und wirkt wie eine Hommage an das bekannte Brettspiel Risiko.
Die Weltkarte in For Honor ist in 3 gleichgroße Gebiete aufgeteilt, welche ihr alle in den Besitz eurer Fraktion bringen wollt. In dem ihr Multiplayer Runden bestreitet verdient ihr neben der Hauptwährung im Spiel auch die sogenannte War-Assets Währung mit der ihr in den Fraktion‘s Krieg eingreifen könnt. Diese könnt nach jeder gespielten Partie entweder speziell an eine Front eurer Wahl versenden um dort den Vorstoß eurer Truppen zu festigen oder eben auf alle Gebiete gleichmäßig verteilen.
Am Ende des Fraktion’s Krieges wird die Fraktion mit den meisten Gebieten mit Rum, Ehre und Loot überschüttet. Abhängig von eurer Leistung während des Krieges werdet ihr mit mal mehr, mal weniger belohnt.
Der Fraktion’s Krieg wird während der Beta Phase von For Honor von allen Spielern weltweit und online bestritten. Und das sogar Plattformübergreifend.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Testen und begeben uns wieder zurück aufs Schlachtfeld! Für Odin!

Written by: Lukas Kopf

Gaming Enthusiast and Playstation Lover

Blogheim.at Logo