Days Gone E3 Preview: Kein Dead Rising und auch kein Last of Us

Sonys Pressekonferenz hatte einige Überraschungen parat, unter anderem das neue Projekt von Bend Studios mit dem passenden Titel: Days Gone. Was uns das Team, was bisher eher nur für die Entwicklung von Uncharted: Golden Abyss für die Playstation Vita bekannt war hier liefern will, könnt ihr in unserer Vorschau nachlesen.

Open World Zombie Adventure mit dunkler Geschichte

Deacon St. John ist der Protagonist im dunklen Zombie Adventure: Days Gone. Der erste Gedanke von den meisten war sicherlich: Schon wieder ein Zombie Game? Es war etwas vorherzusehen, nach dem riesigen Erfolg von The Last of Us und der ständigen Nachfragen nach Open World Zombie Abenteuern. Was unterscheidet Days Gone aber jetzt eigentlich von Spielen wie Dead Rising oder einem Last of Us? Days Gone zielt laut den Entwicklern eher auf einen realistischen und wirklichen Survival-Touch hin. Eure Munition ist knapp und ihr habt nicht viele Platz in euren Inventar für Unmengen an Ausrüstung. Die Zombies die man im Announce Trailer von der Pressekonferenz sehen konnte, werden “Freakers” genannt, aber es wird auch neben Horden von Zombies eine menschliche Komponente geben als Herausforderung und auch Unterstützung in Form von Camps und NPC’s mit denen ihr interagieren könnt.

Days Gone CK Screen 1

Ein wichtiger Faktor in Days Gone wird auch eure Umgebung spielen. Wie man gut im Trailer sehen konnte, bietet euch das Spiel einiges an Möglichkeiten um den Horden zu entgehen oder sie zu stoppen. In unserer Behind Closed Doors Präsentation bei Playstation, konnten wir noch einige andere Wege sehen, wie man die Umgebung zu seinen Vorteil nutzen kann. Wer wegen dem Motorrad aus dem Trailer auf viele Fahrzeuge gehofft hat, wird seine Erwartungen etwas zurückschrauben müssen. Die Entwickler gehen hier wie zuvor erwähnt eher auf die realistische Schiene und lassen es in Sachen Fahrzeuge eher limitiert auf das Motorrad, vor allem wegen der vielen Gebirge und dem schwer befahrbaren Terrain. Unser Protagonist selbst lebt in keinen der erwähnten Camps und bleibt durchgehend ein Einzelgänger.

Days Gone CK Screen 2

Auch im Bereich der Waffen und Crafting wird der Titel eher realistisch bleiben und keine übertriebenen Kombination wie zum Beispiel in Dead Rising bieten. Im Grafik-Bereich bietet Days Gone auch bereits einige schöne Momente und das alles rein basierend auf der Unreal Engine. Die Entwickler haben hier keinerlei Assets oder Unterstützung von anderen Studios von Playstation erhalten, wenn es um die Grafik des Titels geht.

Preview Fazit

Days Gone hat trotz einer Vielzahl an Konkurrenz eine Daseinsberechtigung und könnte ein wirklich großartiger Titel werden, wenn die Story weiterhin diesen dunklen Strang verfolgt und auch das Survival-Feeling aus dem Trailer über die gesamte Open-World erhalten bleibt. Der Fokus auf Realismus hilft den Entwicklern auf jeden Fall schon mal, sich etwas von Dead Rising und co. abzuheben.

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Blogheim.at Logo