Until Dawn Playstation 4 Review

„Überleben bis zum Morgengrauen“ das simple Motto vom neuen Playstation 4 exklusiven Horror Titel: Until Dawn. Wir haben mit 8 Teenies in bester Horror-Manier ums Überleben gekämpft und verraten euch ob sich der Trip nach Blackwood Pines lohnt.

Teenie Horror meets Butterfly Effect

Gleich am Beginn des Spiels, versuchen die Entwickler euch schon mal sehr simpel mitzuteilen, woher die Inspiration der Story und der Entscheidungs-Möglichkeiten kommt. Jede Entscheidung die ihr trefft, kann den weiteren Story Verlauf drastisch verändern. Die Vergleiche mit Heavy Rain und co. muss man hier auf jeden Fall ziehen, aber Until Dawn bietet gerade durch die vielen Horror Elemente, einen eigenen Story-Aufbau.

Scarecrow Until Dawn CK Screen

Die beiden beteiligten Horror-Autoren Graham Reznick (I can see you) und Larry Fessenden (Beneath), halten sich hier anfangs an das übliche Horror Skript. Eine Gruppe von Teenagern, hilflos und alleine bei einer einsamen Hütte in den Bergen inklusive den typischen Serienmörder als Gegenspieler. Um Spoiler zu vermeiden, gehen wir hier natürlich nicht auf die weiteren Story Ereignisse, die der Titel für euch bereit halten kann ein.

Quick-Time Events und Jumpscares

Gameplay-technisch arbeitet Until Dawn nur mit der Interaktion innerhalb der Dialoge und ansonsten warten auf euch nur Quick-Time Events, gepaart mit Jumpscare Einlagen. Verschnaufpausen werdet ihr in den 6-8 Stunden Spielzeit wenig einlegen, da ständig neue Gefahren auf die 8 Teenager warten. Das Team von Supermassive Games hat seinen Fokus wohl am meisten auf die Story-Zweige und die grafische Leistung des Titels gelegt. Die Bewegungen der Charaktere wirken teilweise etwas holprig und auch die Führung von Taschenlampen und anderen Gegenständen, hätten man etwas besser machen können.

Until Dawn CK Screen 2

Die damalig beworbene Move Steuerung, wurde durch das Touchpad des Playstation 4 Controllers ersetzt. Auch hier fehlt es leider hin und wieder etwas an Präzision in der Praxis. Eine der vielen interessanten Gameplay Mechaniken, ist es hin und wieder auch mal nichts zu tun. Das Spiel zwingt euch meistens zu einer Entscheidung, aber in vielen Momenten, lässt euch sogar die Freiheit einfach nur abzuwarten.

UD_9_EMBARGO_24AUG_1439371867

Ihr findet auch im gesamten Spiel über Totems, die euch entweder den möglichen Tod eines Charakters, eine kommende Gefahr oder eine mögliche Option offenbaren. Keine Sorge, den wirklichen Ausgang der Situation, seht ihr meistens erst spontan, dadurch enstehen keine ungewollten Spoiler. Until Dawn arbeitet hier mit anderen Mitteln als zum Beispiel ein Heavy Rain oder Beyond: Two Souls, um den Spieler mehr in die Action mit einzubinden.

Until Dawn CK Screen 2

Die Quick-Time Events beschränken sich meistens eher auf die Kämpfe und Verfolgungsjagden, dadurch bleibt euch der Stress zumindest in den Dialogen erspart. Auch die Schocksituationen, bieten hier etwas Abwechslung durch das still halten vom Controller oder das benutzen von Schusswaffen. Hier bleibt euch aber auch meistens genügend Zeit, um überlegt zu handeln.

Grafik und Atmosphäre

Grafisch kann man bei Until Dawn wirklich wenig bemängeln. Hin und wieder wirken die Lichteffekte etwas übertrieben und auch einige Farbfehler sind dann doch gegen Ende öfters aufgetreten. Ansonsten bietet der Horror Titel eine großartige Atmosphäre, voll mit Horror Klischees und gelungenen Schauplätzen.

UD_7_EMBARGO_24AUG_1439371865

Sound-technisch hat der Titel leider etwas enttäuscht. Auch nach verändern der Sound Settings, bleiben die Dialoge im Gegensatz zu den Sound-Effekten viel zu leise. Natürlich steigert man dadurch den Schock Faktor, wie man es aus dem Kino gewohnt ist, aber man hätte hier ruhig etwas detaillierte Sound Optionen einbauen können um Spielern die Freiheit zu lassen, den Sound auf die persönlichen Vorlieben anzupassen.

Fazit

Until Dawn bietet einen netten Horror Trip gemischt mit alt bekannten Mechaniken aus Titeln wie Heavy Rain und Beyond: Two Souls. Vor allem die zusätzlichen Möglichkeiten im Gameplay und die vielfältigen Story-Zweige, bieten zusammen mit den gelungenen Schock-Momenten einen perfekten Mix für Story und Horror Fans. Die Schwächen von Until Dawn beschränken sich eher auf die schlechte Sound Konfiguration und die etwas holprige Steuerung.

Wertungsbild 9,0

Positiv

+ Entscheidungen bringen wirklich interessante Story-Zweige

+ Großartige Horror Elemente inklusive passender Atmosphäre

+ Durchdachte Dialoge und Charakter Entwicklung

Negativ

– Schlechte Sound Optionen

– Steuerung teilweise etwas schwach ausgefallen

 

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.