Das war die PIXELvienna 10 inkl. Interviews

Am vergangenen Wochenende waren wir für Euch auf der diesjährigen PIXELvienna unterwegs.
Das Event, das sich vor allem an Insider der Game-Entwicklung richtet, lud heuer zu Fachvorträgen in die Technische Universität Wien, zum Animation Festival ins Wiener Filmcasino und auch wieder zu einer fetten Party ins Hotel Le Méridien.

Ganz klar im Vordergrund der Veranstaltung stand der Wissensaustausch und das Vernetzen mit anderen Playerinnen und Playern der Branche. So war es nach den Fachvorträgen fast durchwegs möglich, sich als Interessierter direkt an die Vortragenden zu wenden und nochmals ein paar Fragen zu stellen. Das alles ist für angehende Entwicklerinnen und Entwickler vor allem deshalb sehr interessant, weil sie hier – abseits von oft sehr schöngefärbten Karrierephantasien – tatsächlich mit Menschen sprechen können, die wissen, wie es in der Branche zugeht, und welche Skills man künftig benötigen wird, etwa wenn man als Previs-Artist für Filme und Games arbeiten möchte.

Zu diesem Thema hat Albert Hastings, Computer Graphics Supervisor bei Quantic Dreams einen spannenden Vortrag über die Veränderungen der vergangenen Jahre im Bereich Previs – quasi animierte Storyboards – und virtueller Produktion gehalten. Wir konnten Albert Hastings für Euch vor die Kamera holen und haben es uns nicht nehmen lassen, ihm auch Fragen zu „Detroit“ zu stellen:

Auch David Luong, Senior Cinematic Artist bei Blizzard, schlug in die Kerbe der Gegenüberstellung von Vergangenheit und Zukunft und beleuchtete die Veränderung im Matte Painting. Auch ihn haben wir für Euch vor die Linse geholt:

Doch die PIXELvienna 10 war nicht nur international bestens besetzt. Passend zum Zielpublikum stellte sich indiegame.at am Samstag in einem Vortrag vor. Die Plattform liefert jungen österreichischen Studios nicht nur die Möglichkeit sich zu Vernetzen, sie bietet auch immer wieder Veranstaltungen an und soll zum Informationsaustausch bzw. zur Bekanntmachung der Indie-Studios eingesetzt werden.

Alles in allem war die PIXELvienna 10 eine schöne – und lehrreiche – Veranstaltung die viel Platz für Kommunikation und Interaktion gelassen hat. Wir freuen uns aufs nächste Jahr.

Written by: COracle

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.