Crash Bandicoot N. Sane Trilogy – Eine gelungene Neuauflage

Wer hätte jemals gedacht, dass Crash Bandicoot nochmal ein Comeback (Ohne Skylanders) feiert? Hat es Entwickler Vicarious Visions (Skylanders: Swap Force/Marvel: Ultimate Alliance) geschafft den Klassiker würdig wiederzubeleben? Wir konnten alle drei Ableger ausführlich für euch testen und verraten euch wie immer was euch alles in der Remastered Trilogie erwarten wird.

Remaster done right

Während dem durchspielen der drei Ableger hab ich mich nicht unbedingt jünger gefühlt, sondern bin eher vielleicht sogar ein Stück gealtert. Die Klassiker sind immer noch genauso fordernd wie damals und vor allem für Spieler die nicht mit solchen Games ausgewachsen sind hin und wieder manchmal zu knackig. Vicarious Visions hat hier einen großartigen Job geleistet und den Titel optisch wunderbar aufpoliert. Durch das bündeln in der Trilogie, haben alle Crash Bandicoot Ableger aus der PS1-Ära das gleiche grafische Update erhalten. Das Gameplay wurde durchgehend von damals erhalten, was Crash Bandicoot Fans wohl am meisten freuen wird. Wo man sich etwas Mühe geben hätte können ist das Menü und die Ladezeiten. Nach einer nicht überspringbaren Cutscene, landet ihr nach einer doch etwas längeren Ladescreen im Auswahl-Menü der drei Spiele. Nachdem euch ein etwas fragwürdiger Synchronsprecher den Titel des Spiels präsentiert, geht es in die Welt der jeweiligen Ableger. Zum Glück beschränkt sich das Manko aber lediglich auf den Start des Spiels, da das wechseln zwischen den einzelnen Titeln sehr flott geht und im Gegensatz zu den meisten Remaster/Collections sehr simpel gehalten wurde.
Cerealkillerz Crash Bandicoot

Die volle Ladung an Crash

Inhaltlich bietet die Trilogie überraschend viel Content. Es wurde zwar bis auf die grafischen Updates und das eigene Menü der Trilogie keinerlei Extras hinzugefügt, aber für den Startpreis von 39,99€ bekommt ihr hier der vollwertige PS1 Titel überarbeitet serviert. Man merkt nachdem man alle Ableger durchgespielt hat, dass Naughty Dog wie auch bei der Uncharted Reihe etwas gebraucht hat um das volle Potenzial der Mechaniken herauszuholen. Warped ist zwar der einfachste Ableger der Trilogie, bietet aber die abwechlungsreichsten Level und ist ideal für Einsteiger geeignet um mit den doch sehr fordernden Gameplay zurecht zu kommen. Wer also als Neueinsteiger etwas an Frust vermeiden will, sollte mit Teil 3 starten. Man merkt vor allem beim ersten Teil der Serie, dass viele Passagen relativ schlecht gealtert sind und euch doch etwas an eure Grenzen bringen können, aber das gehört einfach zur Serie dazu. Wie auch (als aktuelles Beispiel) bei Dark Souls ist die Belohnung umso größer, wenn ihr ein Level meistert oder wie im Falle von Crash Bandicoot sogar perfekt meistert.

Crash Bandicoot Screenshot PS4

Prinzipiell hat mich selten in meiner Karriere ein Spiel dazu gebracht die 100% oder auch Platin Trophäe anzustreben, aber Crash Bandicoot konnte das schon zu Zeiten der originalen Veröffentlichung zu PS1-Zeiten. Das Gameplay hat sich von Teil zu Teil weiter entwickelt, aber blieb im Kern eigentlich immer gleich. Wenn ihr nicht alle Kristalle haben wollt, könnt ihr relativ einfach durch die Welten laufen. Wer aber die Belohnung am Ende des Levels aufscheinen sehen will, wird des Öfteren zu waghalsigen Aktionen gezwungen die so gut wie immer ein perfektes Timing erfordern. Jedes Level bietet auch noch zusätzlich einen Time Trial Modus für alle die sich zusätzlich unter Zeitdruck den diversen Herausforderungen der Trilogie stellen wollen.

Activision N Sane Trilogy

Es wird zwar vielen Neueinsteiger einige graue Haare bereiten, aber es ist positiv zum anmerken, dass die Entwickler die Gameplay Mechaniken zu gelungen an die grafischen Updates anpassen konnten. Im Gegensatz zum Remaster von PaRappa the Rapper wurde hier darauf geachtet, dass sich das Gameplay nicht immens erschwert durch die optischen Veränderungen in den einzelnen Ablegern.

Fazit

Die Crash Bandicoot N. Sane Trilogy ist trotz fehlenden Extras und teilweise langen Ladezeiten eine gelungene Neuauflage der drei Klassiker. Egal ob Oldschool Crash Bandicoot Fan oder auch als Neueinsteiger werdet ihr an eure Grenzen gebracht werden und bekommt neben den üblichen Belohnungen der Serie auch eine grafische Leistung präsentiert, die sich nicht hinter aktuellen Spielen verstecken muss.

 

Positiv

+ Unmengen an Content mit drei vollwertigen Ablegern

+ Grafik Update gelungen integriert

+ Immer noch so fordernd wie damals

Negativ

– Etwas lange Ladezeiten beim Start

– Fehlende Extras

– Schwache Umsetzung des Menüs

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

Blogheim.at Logo