Captain Toad: Treasure Tracker Wii U Review

Nach Jahren als Mario’s Gehilfe, bekommt am 2. Januar 2015 der kleine Toad endlich sein eigenes Spiel. Wer Super Mario 3D World gespielt hat, wird bereits mit dem Gameplay von Captain Toad: Treasure Tracker bewandert sein. Ob das Vollpreis Mini-Game wirklich überzeugen kann, könnt ihr bei uns nachlesen.

Cuteness Overload

Das Spiel ist in 2 Bücher Abschnitte aufgeteilt und bietet um die 100 Mini-Levels. Die Geschichte ist natürlich wie immer eher simpel gehalten, aber gerade Toad in der Hauptrolle ist einfach so liebenswert, dass man ihn sofort in sein Abenteuer folgen will. Wie man es bereits aus den unzähligen Mario Titeln kennt, wird der weibliche Gegenpart entführt und man muss sich durch die vielen Level kämpfen und Sterne/Münzen sammeln um zum nächsten Level zu kommen. Neben den Stern am Ende jeder Map, könnt ihr zusätzlich 3 Kristalle sammeln, die teilweise etwas schwieriger zum erreichen sind und euch spätere Levels freischalten können. Somit können Spieler die einfach nur das Level abschließen wollen, den direkten Weg zum Stern zu suchen und alle die eine Herausforderung suchen, versuchen alle 3 Kristalle und Münzen zum sammeln.

Captain Toad: Treasure Tracker Cerealkillerz Screen 1

1-Up Pilze und andere bekannte Gesichter aus den Mario Ablegern, tauchen hin und wieder auch auf. Die meisten Gegner auf die ihr treffen werdet, sind aber eher Shy Guys oder Angry Bird-artige Vögel, die sich bei Kontakt auf euch stürzen. Einmal durchspielen wird wohl bei den Ehrgeizigen unter euch nicht reichen, weil man für das komplette abschließen eines Levels, einen eigenen Stempel bekommt. Wir haben selbst nach dem durchspielen noch mals einige Maps besucht um mit den vielen Möglichkeiten die das Spiel bietet, wirklich alles nach den letzten Münzen und Kristallen abzusuchen.

Interessantes Gameplay dank dem Wii U Pad

Wie bereits in Mario 3D World, arbeitet man in Captain Toad: Treasure Tracker mit den Features des Wii U Pads. Ihr müsst die verschiedenen Rätsel mit den einsetzen des Pads lösen, indem ihr teilweise die Welt mit dem Pad drehen müsst oder auch durch blasen auf das Mikrofon die Plattformen bewegen könnt. Hin und wieder kommt dann auch noch Zeitdruck dazu, aber der hält sich doch eher in Grenzen. Neben den vielen Möglichkeiten die Aufgaben der einzelnen Welten zu bewältigen, bleibt die „3 Kristalle und ein Stern“ Formel über alle Level gleich. Ein paar kleine Mini Games innerhalb der Welten gibt es dann natürlich auch noch, wie z.B. Minen Karren fahren und dabei Gegner abzuschießen und wieder das übliche Münzen/Kristalle sammeln.

Captain Toad: Treasure Tracker Cerealkillerz Screen 2

Um etwas Abwechslung reinzubringen, gibt es dann noch ein paar Boss Fights, die aber leider wenig spektakulär ausgefallen sind und immer wieder recyled werden. Gerade bei den Boss Fights, hätte man sich etwas mehr Mühe geben können und vielleicht noch ein neues Level an Herausforderung oder zumindest etwas mehr Variation in den Gegner einbringen können.

Captain Toad: Treasure Tracker Cerealkillerz Screen 3

Grafik und Soundtrack

Grafisch kann man eigentlich nichts bemängeln. Die einzelnen Level sind sehr abwechslungsreich designed und bietet eigentlich dieselbe Qualität die man bereits aus Mario 3D World gewohnt ist. Nintendo schafft es trotz eigentlich veralteter Hardware, immer noch sehr schöne Welten zu erschaffen, wie jetzt auch in Captain Toad: Treasure Tracker und zusätzlich kommt noch immer eine Ladung Cuteness oben drauf, dank Toad und seiner Gegenspieler.

Captain Toad: Treasure Tracker Boss Screen CK

Auch der Soundtrack ist gelungen und bietet eine unterhaltsame Atmosphäre, während man die teilweise fordernden Rätsel löst.

Fazit

Captain Toad: Treasure Tracker bietet eine wirklich schöne Ansammlung an Rätsel-Abenteuern mit bekannten Gesichtern aus dem Mario Universum inklusive einem sehr liebenswerten Charme. Das Spiel bietet zwar fast 100 Level und einiges an Abwechslung dank den gut umgesetzten Wii U Pad Features, liefert aber eine eher magere Leistung bei den Boss Fights und schafft es im Großen und Ganzen nicht das Mini Game-Add On Feeling abzuschütteln. Falls ihr einen umfangreichen Vollpreis Titel erwartet, werdet ihr eher nicht glücklich mit dem Titel. Für ein paar Stunden an Sammelspaß und jede Menge Toad Action ist der Titel aber absolut empfehlenswert.

Wertungsbild 8,0Positiv

+ Großartiger Einsatz vom Wii U Pad

+ Liebenswertes Design und Charaktere

+ Gute Mischung aus Herausforderung und simplen durchspielen

Negativ

– Etwas zu wenig Umfang für den Preis

– Boss Fights sehr langweilig ausgefallen

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.