Call of Duty: Black Ops 2 PS3 Review

Story

Die Welt hat sich rasant weiterentwickelt: Treyarch führt den Grundsatz des Mooreschen Gesetzes weiter, laut dem sich die Rechenleistung ungefähr alle zwei Jahre verdoppelt. Demnach werden im Jahre 2025 Supercomputer, die für heutige Zeiten undenkbar sind, auch im Kleinformat verfügbar sein. Dieser Wandel hat auch das Militär deutlich beeinflusst. Weltmächte wie USA und China haben ihre Armeen größtenteils durch unbemannte Roboter, Mechs und Drohnen ersetzt; bedeutend weniger menschliche Soldaten sind noch im Dienst. Diese Entwicklung steht unter starker Kritik; es bestehe ein potienzielles Sicherheitsrisiko, dass jemand die Kontrolle über die unbemannten Maschinen übernimmt und gegen sich selbst richtet.

Die Welt befindet sich inmitten eines zweiten kalten Krieges zwischen China und den Vereinigten Staaten um die kostbaren Metalle der seltenen Erden, jene 17 Elemente, die für die moderne Technologie unerlässlich sind.Nachdem in China große Mengen solcher Metalle entdeckt wurden, stammen mittlerweile 95 % des weltweiten Angebotes dieser Metalle aus China, was insbesondere die Vereinigten Staaten in Abhängigkeit zu China bringt. Als China jedoch den Export dieser Metalle verbietet, legt ein Cyberangriff die chinesischen Börsen lahm. Seitdem befinden sich die Länder in einem paramilitärischen Konflikt; die Spannungen nehmen jedoch zu und es besteht ähnlich wie zur Zeit des Kalten Krieges eine permanente Gefahr, dass es tatsächlich zu kriegerischen Auseinandersetzungen kommt.

Inmitten dieser Spannungen greift der Extremist Raul Menendez in das Geschehen ein, übernimmt die Kontrolle über etliche unbemannte Militärgeräte und benutzt sie dazu, einen vierten Weltkrieg mit China anzufangen.

Rund ein Drittel der Missionen sollen als Rückblenden in den 1980ern spielen, z. B. während des Sowjetisch-afghanischen Krieges, und die Haupthandlung weiter vertiefen. In diesen Mission werden wieder Alex Mason sowie Frank Woods, zwei aus Call of DutyBlack Ops bekannte Protagonisten, im Mittelpunkt stehen. In diesen Missionen soll vor allem die Vergangenheit von Raul Menedenz aufgeklärt werden.

Die Story wird  je nach Können und Schwierigkeitsstufe 5-7 Stunden dauern. Aber jeder COD Veteran wirds ja wohl mehrmals durchspielen wollen vor allem da es in der Story viele Entscheidungsmöglichkeiten gibt.

Gameplay

Innerhalb der Story finden sich jede Menge interessante Neuerungen vor allem durch die verschiedenen Schauplätze welche auch später in der Zukunft stattfinden. Anfangs könnt ihr euch mit Pferden gegen die Russen in Afghanistan battlen um im nächsten Moment steht ihr mit futuristischen Waffen und Kletterausrüstung im tiefsten Urwald. Die Story ist generell sehr abwechslungsreich und Call of Duty typisch wieder sehr gut inszeniert. Eine weitere interessante Neuerung ist das taktische steuern von einigen Fahrzeugen und Soldaten in manchen Missionen welches notwendig ist um den großteil der Missionen abzuschließen und auch in einem Tutorial gut erklärt wird. Ihr könnt entweder selber die Geschütze,Fahrzeuge und Soldaten steuern oder ihr geht in die taktische Ansicht und gebt ihnen aus der Luft Befehle. Innerhalb der Story warten noch kleinere neue Waffen zum Einsatz wie z.B. Bärenfallen die dem Spiel teilweise noch eine recht interessante Note geben.

Multiplayer

Der wohl beliebteste Part der COD Reihe ist wohl seit Modern Warfare 1 der Multiplayer und Treyarch versucht hier immer wieder auf die Bitten der Fans zu hören. Schon auf der Gamescom wurde uns das neue System vorgestellt und es hat sich jetzt auch im Test als sehr interessant herausgestellt. Ihr könnt genauso wie in den alten Multiplayer Modes euch durch diverse Modis kämpfen von Team Deathmatch bis Capture the Flag und auch bis zum Prestige Level hochleveln nur könnt ihr eure Ausrüstung wesentlich individueller konfigurierern! Ihr bekommt 10 Punkte zum vergeben und baut euch daraus eure eigene Klasse zusammen. Jede Granate oder sonstiges verbraucht Punkte und damit seid ihr auf die Punkte limitiert im erstellen aber diese Neuerung erlaubt euch die Klasse mehr persönlich zu gestalten. Falls ihr z.b. keine zweite Granate im Inventar wollt, schmeißt ihr sie einfach raus und vergebt die Punkte dafür einfach an eure Waffenslots.

Zombie Mode

Auch der Zombie Modus ist im neuen Black Ops wieder mit dabei. Anfangs gabs ein paar Probleme vor dem Release wegen Schnitte in der USK und AT-PEGI Version aber Activision hat sich dazu schon geäußert und zum Release einen Patch veröffentlicht somit gibts für alle einen uncut Zombie Modus. Wir haben ihn für euch natürlich angetestet und waren begeistert. Sogar besser als der Modus vom Vorgänger und auch online hat sofort alles geklappt, keine Lags und keinerlei Probleme. Wir sind im Video leider nur bis Level 7 gekommen aber es dürfte reichen um euch einen kleinen Einblick in diesen tollen Modus zu verschaffen.

Was uns besonders gefallen hat

Neben der freien Konfiguration im Multiplayer glänzt Call of Duty: Black Ops 2 für uns vor allem mit dem Setting der neuen Story. Es ist einfach alles dabei von oldschool Krieg bis futuristisches Geballere mit coolen Gadgets und macht Black Ops 2 mal wieder zu einem sehr guten COD Ableger!

Fazit

Call of Duty: Black Ops 2 kommt leider nicht mit einer bombastischen Grafik oder ultra langen Story daher, weiß aber mit vielen Neuerungen sowohl in der Story als auch im Multiplayer zu überzeugen und kann somit an den Erfolg von Black Ops 1 anknüpfen. Treyarch beweist wieder einmal wer die besseren Call of Duty Entwickler sind und kann auf allen Linien Punkten. Wir können Call of Duty: Black Ops 2 jeden COD Fan und auch jeden Shooter Fan nur empfehlen!

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

Blogheim.at Logo