Blizzard’s erster Streich auf der gamescom 2015

Auf Neuigkeiten zur neuen World of Wacraft-Erweiterung von Blizzard haben heute alle gewartet, doch werden wir für Details auf den 06. August 2015, 18.00 Uhr vertröstet. Via Live-Streaming oder live vor Ort auf der gamescom 2015 werden dazu die lang erwarteten Infos vor Publikum preisgegeben.

Aber auch heute, am 05. August 2015, gab es zu anderen Spieltitel wie Hearthstone, Heroes of The Storm, Overwatch und auch Starcraft 2: Legacy of the Void einiges zu hören.

Hearthstone ruft zum Kampfe auf!

In Hearthstone beschreiten neue Helden den Kartentisch: Mit „Mukla’s Champion2 (er reitet auf einem Nilpferd!), „Gormok the Impalor“ und „Injured Kvaldir“ habt ihr neue starke Kämpfer in der Hand, die in Hearthstone den Gegner zum schwanken bringen. Mit neuen Spells wie „Bolster“ (+2 auf Taunt-Minions) streut ihr noch zusätzlich Salz in die Wunde. Das ist alles? Natürlich noch nicht!

Das Gameplay wartet mit einer Neuerung auf: „Joust“- beide Spieler ziehen eine Minion-Karte aus dem Deck. Nun heißt es: Ein Turnier auf Mana und Tod! Denn die Karte, die mehr Mana kostet, gewinnt das Turnier (insofern es eine Minion-Karte mit Joust-Effekt ist). Helden als auch diese neue Spielmechanik passen wie die Faust aufs Auge in das „Grand Tournament“ von Hearthstone.

Doch die wohl größte Änderung hinsichtlich der Spielerfreude ist der Rank Bonus: Am Ende des Monats wird der höchste erspielte Rang in diesem Monat belohnt – mit noch mehr Spielkarten und andere nützliche Boni. Auch so fühlt man sich fast ein bisschen mehr wie auf einem ritterlichen Wettkampf der Karten!

Ewiger Konflikt von Gut und Böse

Auch Heroes of the Storm wartet mit neuen heldenhaften Geschützen auf: „Kharazim“, Melee-Support, haut dämonischen Gegner auf die Nase und heilt verbündete. Mit seinen von anfang an festlegbaren Traits „Transcendece“ und „Insight“ und der späteren Spezialisierung bei den Fähigkeiten agiert der schlagkräftige Mönch sowohl als Supporter als auch als überzeugenden Schadensstifter. Schnell hingesprintet, einen Schlag – oder mehr in die Magengrube – und sich selbst und Verbündete während dessen aufheilen – das ist Kharazim.

Außerdem wird es eine neue Map geben, in der der Punisher aus Diablo III ohne Gnade Heroes beider Seiten bist aufs Blut verfolgt. Gebäude und Minions sind für ihn dabei Nebensache. Eine Idee, die frischen Wind auf dem Kampfplatz verspricht.

„Rexxar und Misha“ ist ein weiteres Heldengespann, dass Blizzard ankündigte: Ein Bärenzähmer und sein Bär, die über das Spielfeld stürmen. Ohne Bär ist Rexxar jedoch recht nutzlos. Ganz anders jedoch „Artanis“, ein Krieger aus dem Starcraft 2-Universum, der sowohl Schaden austeilt aber auch was wegstecken kann. Diese drei Helden versprechen noch mehr Abwechslung sehen sich aber auch einer wachsenden Konkurrenz entgegen, denn am Freitag, dem 07. August 2015 wird noch ein weiterer HotS-Held von Blizzard live auf der gamescom 2015 angekündigt.

Strategie und Schusswaffen

Overwatch ist erstmals seit seiner Ankündigung auf der Blizzcon 2014 für ein breites Publikum auf der gamescom in Köln anspielbar. Und auch hier werden neue Maps und ein Held vorgestellt. Die Schauplätze orientieren sich dabei an unserer realen Welt: Volskaya Industries in Russland bietet für den PvP-Shooter interessante und taktisch herausfordernde Möglichkeiten, die Umgebung zu seinem Vorteil zu nutzen.

Das afrikanisch inszenierte Numbani, wo Maschinen und Mensch friedlich zusammen leben, soll eine Hybrid-Map sein, wo sowohl Objectives im Vordergrund stehen als auch das taktische Spiel. Der neue Charakter Lúcio aus Rio wird dort wohl besonders seinen Spaß haben. auf Skates und mit hoher Geschwindigkeit als auch unterstützdene Fähigkeiten zieht nicht nur seine Kanone, sondern auch an den Gegnern vorbei. Doch wie lange es dauert, bis Overwatch tatsächlich auf den Markt kommt, ist immer noch nicht klar.

Strategie im Einzelpack

Starcraft 2: Legacy of the Void stattdessen liegt nicht mehr in ganz so ferner Zukunft, auch wenn der neue Stand-Alone-Teil (ohne das Hauptspiel spielbar) der Starcraft-Reihe dort spielt: Mit Allied Commander wurde ein neuer Spiel-Modus von Blizzard vorgestellt, in dem zwei Spieler in die Rollen von Kommandeuren wie  Kerrigan oder Artanis schlüpfen können, um sich gemeinsamen Missionen zu stellen.

Ist man künftig im Besitz von Legacy of the Void, so wird Artanis automatisch in Heroes of the Storm freigeschaltet – na das nenn ich mal Marketing-Strategie!

Das wars von Blizzard am ersten gamescom 2015-Tag! Für weitere fabulöse Enthüllungen, einfach auf die offizielle GC-Seite von Blizzard schauen.

Written by: Lina Berehi

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Blogheim.at Logo