BioShock Infinite: Burial at Sea Episode 2 DLC Review

BioShock Infinite: Burial at Sea Episode 2 PS3 DLC Review

BioShock Infinite findet mit der zweiten Episode von Burial at Sea endlich einen Abschluss. Wir haben den finalen DLC Part für euch ausgiebig gezockt und verraten euch warum BioShock Fans hier einfach zuschlagen müssen. Unser Review zur ersten Episode findet ihr hier

Story

Da die Story der BioShock Trilogie doch schon etwas Komplexität entwickelt hat, gibt es die Möglichkeit sich in Burial at Sea Episode 2 noch  mals anzusehen was eigentlich bis zu den Ereignissen im DLC geschehen ist. Dieses mal spielt ihr nicht wie bisher Booker sondern mal zur Abwechslung Elizabeth. Ihr startet in einer Vision von Paris wie ihr gut im Video sehen könnt. Die wirklich sehr einladende Vision entwickelt sich schnell in einem Alptraum sobald sie Sally findet. Nach der kurzen Verfolgungsjagd wacht ihr als Elizabeth nach den Ereignissen von Episode 1 auf. Atlas ist bereit euch zu töten, während seine Männer die Leiche von Comstock entfernen. Zum Glück taucht eine Vision von Booker auf die euch die Informationen gibt, die ihr braucht damit euch Atlas am Leben lässt und vor allem Sally verschont. Atlas gibt euch den Auftrag Dr. Suchong zu finden, als Gegenleistung lässt er Sally für euch am Leben. Kurz darauf entdeckt Elizabeth, dass ihr voriges Ich von einem Big Daddy getötet wurde und macht sich zusammen mit der Vision von Booker auf die Suche nach Dr. Suchong. Der DLC zieht euch sowohl durch neue Orte in Rapture als auch durch einige neue Schauplätze in Columbia. Die Spielzeit beträgt gute 3-4 Stunden und bietet ein grandioses Finale für die BioShock Saga.

BioShock Burial at Sea 2014-03-26 05-44-15Gameplay

Die zweite Episode lässt euch nicht nur in die Rolle von Elizabeth schlüpfen, sondern bietet auch einige neue Gameplay Elemente. Elizabeth hat natürlich körperliche Nachteile gegenüber einem Booker, aber sie hat einige gute Tricks drauf. Das Gameplay fokusiert sehr die Möglichkeit Schleichwege zu nutzen, um eure Gegner auzuschalten. Auch die Plasmiden Fähigkeiten wurden erweitert. Ihr könnt jetzt neben Gegner kontrollieren und einfrieren, auch durch Wände schauen, euch unsichtbar machen und einen Schild gegen Schüsse aufbauen. Vor allem die Fähigkeit sich unsichtbar zu machen ist sehr zu empfehlen um euch das gesamte Spiel etwas einfacher zu machen. Zu den üblichen Schusswaffen bekommt ihr auch noch einige Neuheiten dazu, unter anderem eine Armbrust. Für diese findet ihr über das gesamte Spiel verteilt sehr nützliche Munitionsarten von Betäubung über Gas.

BioShock Burial at sea 2 2014-03-26 05-00-34Auch das Schlösser knacken aus BioShock Infinite übernehmt ihr jetzt selbst mit Elizabeth. Die Mechanik dahinter wurde wirklich interessant gestaltet. Die einzelnen Plätze werden einzeln angetastet und können auch Störungsmunition für eure Armbrust bringen oder auch den Alarm auslösen, der ein Geschütz aktiviert hinter der geöffneten Tür. Hier ist natürlich etwas Timing gefragt, aber auch falls ihr mal den Alarm auslöst, könnt ihr den Gegnern sehr schnell entkommen bzw. euch verstecken bevor sie zum Alarm laufen.

Auch ein paar neue Gegner werden euch im Laufe des DLC’s begegnen und diverse Kombinationen aus den einzelnen Plasmidfähigkeiten erfordern. Vor allem die KI ist wirklich grandios geworden im DLC und wird euch des Öfteren zu viel Schleicheinlagen zwingen.

Grafik und Soundtrack

Grafisch und Designtechnisch ist Episode 2 mal wieder grandios geworden. Die Entwickler haben hier wirklich noch das letzte aus Rapture und Columbia rausgeholt und haben die beiden großartigen Schauplätze wunderbar miteinander kombiniert. Auch der Soundtrack liefert wieder die gewohnte BioShock Stimmung. Stimmige Tracks wo man hinsieht und bei jedem Schauplatz wartet eine neue Überraschung.

BioShock burial 2 screen 2014-03-26 05-43-03

Fazit

Burial at Sea Episode 2 schließt die BioShock Saga grandios ab und reiht sich zu den besten Singleplayer DLC’s der letzten Jahre ein. Von uns gibts mal wieder ne klare Kaufempfehlung und vor allem für Neueinsteiger empfehlen wir das gesamte Spiel inklusive Season Pass, da man wirklich diese beiden DLC’s  nicht auslassen sollte.

Wertungsbild 9.5

Positiv

+ Hohe Spielzeit

+ Story grandios abgeschlossen

+ Interessante Schauplätze von Rapture und Columbia

+ Schleichelemente und Fähigkeiten gut umgesetzt

Negativ

– Teilweise etwas zu einfach geworden

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.