Battleborn: E3 2015 Preview Hands-On inklusive Interview

Battleborn war mit Sicherheit, eines unserer Highlights auf der E3 dieses Jahr. Viel wusste man bisher nicht über den neuen Shooter der Borderlands Macher, und man hatte auch sehr lange Zeit den Eindruck, dass es sich hier um ein simples MOBA handelt. Wir haben mit den Producern hinter dem Titel gesprochen und auch bereits den Story und Multiplayer Mode des Titels anspielen können.

Gearbox will mal wieder Genre’s vermischen

Mit Borderlands hat Gearbox etwas möglich gemacht, was man nie für möglich gehalten hätte. Ein First Person Shooter mit einem Rollenspiel kombinieren. Das die Mischung doch funktionieren, beweisen die vielen Borderlands Fans inklusive uns eingeschlossen. Battleborn soll an der Erfolgsformel anknüpfen und zusätzlich neue Elemente in den Mix bringen von Spielen, die den Entwicklern gefallen (MOBAS, XCOM, Halo und vieles mehr) oder auch Comic Büchern, Star Wars, Guardians of the Galaxy. Der Mix funktioniert bisher sehr gut, von dem was wir nach unseren Anspiel Sessions sagen können.

2K_Battleborn_CoopTeamwork_2

Battleborn wird 25 spielbare Charaktere bieten, einen Story Modus und auch einige kompetitiven Multiplayer Modes (Incursion, Devastation und Meltdown) sind aktuell bestätigt. Die Story Kampagne wird alleine mit einem der 25 Charaktere spielen lassen oder auch online in 5 Spieler Co-Op.  Incursion bietet beiden Teams eine Base und eure Minions helfen euch in der Map voran zu kommen. Devastation bietet eher ein Capture the Flag Feeling mit verteilten Bonis auf der Karte und Geschütze die ihr auf der Karte verteilt aktiviert werden können. In Meltdown müsst ihr eure Minions am Leben halten und in die gegnerische Base eskortieren.

Falls Borderlands Fans die Stimme von der Hexe „Orendi“ aus Battleborn bekannt vorkommen sollte, können wir für euch bestätigen, sie wird von Ashley Burch (Tiny Tina) gesprochen.

Multiplayer Fokus auf kompetitive Online Modes

Wie erwähnt wird Battleborn eine volle Singleplayer Story bieten. Diese wird nicht offline im Splitscreen spielbar sein. Online mit bis zu 5 Spielern im Co-Op. Die Entwicklern wollten Möglichkeiten wie in Borderlands einfügen, aber das Ranking System von Battleborn ist stark mit dem Singleplayer verknüpft, dadurch wird eine ständige online Verbindung benötigt. Der größte Fokus der Entwickler, lag auf jeden Fall auf den 25 spielbaren Charakteren. Wir konnten bereits einen ersten Eindruck vom Skill System machen. Ihr könnt am Beginn jedes Matches die Punkte vergeben und entscheidet damit wie ihr euren Charakter spielt bzw. wo ihr euren Fokus legen wollt. Egal ob ihr gerne Sniper spielt, oder eher auf Stealth unterwegs seid, Battleborn bietet Unmengen an Abwechslung im Charakter Bereich.

2K_Battleborn_WolfSentryCoop

Auf die Frage wie es mit dem balancing für den Multiplayer bzw. einer Beta aussieht, gab es zwar die Antwort, dass man aktuell dafür keine Pläne hat, aber nicht gegen eine Multiplayer Beta abgeneigt wäre. Wir halten euch dazu natürlich am Laufenden.

Battleborn erscheint für Playstation 4, Xbox One und PC Winter 2015

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

1 Comment Added

Join Discussion
  1. Pingback: Borderlands 3 Entwicklung startet vielleicht schon bald 25. April 2016

    […] 4 betitelt wird, aber die Arbeiten gehen auf jeden Fall spätestens  nachdem die DLC’s zu Battleborn erschienen sind […]

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.