Batman: Arkham Origins Blackgate: PS Vita Review

Neben Arkham Origins für die aktuelle Gen und PC, schafft es Batman dieses Jahr zusätzlich auch noch auf die Playstation Vita. Nach der Metal Gear Solid HD Collection und Injustice kommt mit Blackgate, dass dritte Projekt von Armature Studios. Wir haben uns den Batman für unterwegs etwas näher für euch angesehen.

Story

Prequel? Sequel? Die letzten Batman Spiele wechseln sehr gerne das Studio und leider auch die Zeitperiode. Blackgate spielt sogar 3 Monate nach den Ereignissen in Arkham Origins. Eine mysteriöse Explosion erlaubt es den Joker,Pinguin und Black Mask das Black Gate Gefägniss unter ihre Kontrolle zu bringen und natürlich mit jeder Menge Fallen und Rätseln für Batman zu bestücken. Das gesamte Gelände wird in 3 verschiedene Bereiche eingeteilt: Cell Block, Industrial Area und Administration. Als erstes bekanntes Gesicht begegnet euch Catwoman und Captain Gordon die euch im laufe der Story begleiten werden. Im Gegensatz zum Konsolen/PC Ableger habt ihr leider keine Open World. Das gesamte Spiel ist ein Sidescroller mit animierten Comic Cut-Scenes. Der Stil der Cut-Scenes kann auf jedenfall überzeugen und erinnert stark an die original Comics, nur beim Sidescroller Gameplay kommt leider nicht viel Freude auf aber mehr dazu im Gameplay Teil. Die Spielzeit ist absolut in Ordnung für einen Handheld Titel. Je nach Schwierigkeitsgrad und Erfahrung braucht ihr ca. 5-8 Stunden.

Batman__Arkham_Origins_Blackgate_13778820276091

Gameplay

Wie schon erwähnt ist Blackgate ein typischer Sidescroller. Ihr läuft im Prinzip immer in einer Linie und könnt hin und wieder durch eure Gadgets die Ebene wechseln (was hin und wieder sehr anstregend sein kann) Die bekannten Gadgets,Tricks und Moves aus Batman Arkham Origins sind auch mit dabei. Da es sich um einen Handheld Titel handelt, musste man leider einige Abstriche machen, aber der Titel spielt sich dennoch recht gut. Die Kämpfe laufen sehr ähnlich ab, wie auf der Konsolenversion. Die Gegnerklassen sind etwas simpler gehalten und vor allem die Bossfights sind wirklich sehr schwach im Gegensatz zum großen Konsolenbruder. Die meiste Zeit kämpft man eher damit sich auf der Karte zurecht zu finden, und herauszufinden welches neue Gadget man benutzen soll für die aufkommenden Rätsel oder Aufgaben. Die Schwierigkeit der Rätsel ist nicht wirklich vorhanden, eher das herausfinden wo man hin muss und wie beschrieben, welches Gadget zum Einsatz kommen soll.

ArkhamBlackgateExpo5

Grafisch ist Blackgate auf jedenfall in Ordnung für die Leistung der Playstation Vita. Die Character Design’s sind sehr gut geworden und vor allem Batman sieht natürlich top aus. Die Umgebung ist natürlich großteils sehr sterill, da es sich um einen Sidescroller handelt. Die Gegner KI schwächelt auch großteils gegenüber der Konsolenversion, ist aber auf jedenfall ausreichend für unterwegs zocken.

Fazit

Blackgate versucht sich als Sidescroller Batman für unterwegs und schwächelt leider großteils in den wichtigsten Bereichen. Für ein paar nette Stunden zocken zwischendurch reicht es auf jedenfall und die Story ist mal wieder sehr gut inszeniert.

7,3

Positiv

+ Story im Comic-Stil überzeugt

+Ordentliche Spielzeit

+Joker,Black Mask und der Pinguin grandios wie in Arkham Origins

Negativ

– Langweile Bossfights

– Frustrierende Steuerung und Auswahl von Gadgets

– Sidescrolling Element überzeugt nicht wirklich

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Blogheim.at Logo