Aprilscherz von Google: „Gotta Catch ‚em All!“

Passend zum 1. April bietet Google dieses Jahr ein Mini-Spiel innerhalb von Google Maps an. Die Nutzer können auf der ganzen Welt Pokemon suchen und diese einfangen. Passend dazu gibt es auch ein virales Werbevideo aus Mountain View.

Viele Internetfirmen lassen sich zum 1. April einen Scherz für ihre Nutzer einfallen, und gerade Google hat seine Nutzer in den letzten Jahren immer mit kreativen Aktionen überrascht. So auch in diesem Jahr. Kurz vor dem 1. April hat Google nun ein kleines Mini-Spiel in seinen Kartendienst Maps integriert. Und um bei der Internet-Community gut anzukommen setzt man dabei auf die Hilfe der, im Netz stets beliebten, Pokemon.

Unterhalb des Suchfeldes in der mobilen Google-Maps-App auf Android und iOS finden Nutzer bis zum 2. April ein Icon, welches das Pokemon-Spiel startet. Anschließend muss der Nutzer auf der ganzen Welt nach Pokemon suchen, die sich auf dem Kartenmaterial verstecken. Diese sind aber nur auf einer relativ großen Zoomstufe zu erkennen, so dass die Nutzer wirklich viel Scrollen müssen um die Pokemon zu finden. Tippt man eines der Pokemon an, können sie mit einem Pokeball gefangen werden und finden sich anschließend im Pokedex wieder. Insgesamt gibt es 150 Pokemon zu fangen, allerdings handelt es sich dabei um Monster aller Generationen und keinesfalls um die „originalen“ 150 Pokemon.

Written by: Hacklboy

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.