Anno 2205 – PC Review

Nach den spannenden Stunden der Preview Version konnten wir es gar nicht erwarten unsere Hände an das Fertige Spiel zu legen, das haben wir jetzt einige Zeit für euch testen können. Morgen am 3. November erscheint Anno 2205, ob uns Ubisoft damit weiterhin so begeistern konnte lest ihr in unserem Review.

Story und Gameplay

Der Wissenschaft ist nun endlich der erforderliche Durchbruch in der Fusionsenergie gelungen. Das dafür erforderliche Isotop ist aber nur auf dem Mond abbaubar.
Deswegen startet noch heute mit dem Bau eurer Corporation und greift nach den Sternen.
In Anno 2205 wird ganz neu der Session Modus eingeführt wo man gleichzeitig auf mehreren Regionen der Erde und zusätzlich auf den Mond spielen kann. Das bietet eine gehörige Portion Abwechslung.

Klimatisierte Zone

Die Klimatisierte Zone bietet das eher altbekannte Anno Spielprinzip. Wirtschaftssimulation und Städtebau gemischt mit wie bereits im Vorgänger vorhandenen Minimissionen. Am Anfang besteht die Aufgabe darin seinen Spaceport auszubauen um ihn mit der Orbitalen Raumstation zu verbinden.
Neu ist dabei das Gebäude keinen direkten Einflussbereich mehr besitzen, sondern auch weiter entfernt platziert werden können. Das beeinflusst aber die Logistik. Im weiteren Spielverlauf können alle Gebäude mit Modulen erweitert werden um zum Beispiel die Produktion zu steigern.

Arktische Zone

In der Arktischen Zone ist es zwar das gleiche Gameplay wie in der Klimatisierten Zone jedoch mit ganz anderen strategischen Hintergrund. Gebäude benötigen Wärme und sollten somit immer in der Nähe von Kraftwerken gebaut werden. Anders wie in der Review Version sieht man jetzt ganz genau wie weit die Wohngebäude noch mit Wärme versorgt werden. Durch den Abbau in der Arktis bekommt man dadurch aber Ressourcen die sonst nirgends vorhanden sind. Diese Ressourcen müssen dann auch zwischen den Regionen über die Orbitalstation verschickt werden damit die Grundbedürfnisse von Wissenschaftlern, Administratoren etc zufrieden gestellt werden können.

Der Mond

Die dritte spielbare Region ist der Mond. Ab hier ist Credit Management angesagt. Alles auf dem Mond kostet, und das nicht wenig, ebenfalls wird das Wirtschaftswachstum deutlich mehr beeinflusst als bei Gebäuden auf der Erde. Wie schon in der Arktis ist Planung gefragt. Da es auf dem Mond sehr oft zu Meteoriten Einschlägen kommt, sollten Gebäude nur unter einem Schild gebaut werden. Davon gibt es in der Gebäudeliste einen großen und einen kleinen Schildgenerator. Auch verlangen die Bewohner des Mondes immer wieder Güter von der Erde die man über seinen Spaceport zum Mond transportieren kann.

Anno2205_Moon_Colony_02s

Krisenzone

In der Krisenzone bekommt Anno 2205 ein ganz neues Kampfsystem im RTS Stil. In diesen kürzeren Missionen steuert man eine Flotte aus Schiffen gegen die Terrorgruppe „Orbital Watch“. Die Schiffe können im Level steigen. Durch Spezialfähigkeiten wie Raketenbeschuss, EMP Bombe oder WaveMine werden diese Missionen zudem sehr spannend. Die Missionen sind zwar nicht verpflichtend helfen aber dabei schneller an Spezielle Rohstoffe zu kommen mit denen man seine Gebäude verbessern kann.

KrisenZone

Grafik

Anno 2205 besticht mit einer Wunderschönen Grafik und tollen Wetteranimationen. Die Berge, Meere und Gebäude sind Detailreich gestaltet und können sich sehen lassen. Auch die Arktis mit Schneefall und der Mond mit seinen Meteoritenschauern sehen sehr gut aus. Das hin und herwechseln in den Regionen bietet ständig Abwechslung.

Fazit

Endlich konnten wir uns auch den Mond ansehen und ihn besiedeln und man muss sagen die Wirtschaftssimulation beginnt dann erst so richtig. Immer wieder wechseln wir zwischen den Regionen um Handelsrouten aufzubauen um die Grundbedürfnisse unserer Einwohner zu decken. Besonders in der Klimatisierten Zone Kurbelten wir gezielt das Wirtschaftswachstum an um ausreichend Geld zu verdienen damit auf dem Mond weiter gebaut werden kann. Die RTS Flottenkämpfe waren wie immer eine nette Abwechslung besonders bekommt dadurch seltene Rohstoffe mit denen alle Gebäude erweitert und ausgebaut werden können. Das Modulsystem der Gebäude wurde nochmal gründlich überarbeitet und ist oft eine bessere Möglichkeit einer effizienteren Wirtschaft sofern man die nötigen Luxusrohstoffe hat.
Alles in allem hat uns Anno 2205 sehr viel Spaß bereitet und auch auf längerer Sicht hat es den Städtebautrieb nicht abgeschwächt. Außerdem wird es mit dem Season Pass zwei weitere Regionen geben, die Tundra und der Orbit.

Hier unser Gameplay Video

Positiv

+ Langanhaltender Spielspaß

+ RTS Kampfsystem mit Schiffsflotten

+ Umfangreiche Wirtschaftssimulation und auf vielen Gebieten gleichzeitig spielbar

+ Moderne Grafik

Negativ

– Die Gebiete „müssen“ manchmal recht häufig gewechselt werden wenn es irgendwo an Gütern fehlt

– Die Minimissionen der NPC’s sind teilweise zu aufdringlich

Wertungsbild 9,0

Written by: Bernhard

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.