3096 Tage im Blu-ray Test

Der Fall rund um die Entführung der zehnjährigen Natascha Kampusch, die acht Jahre später ihrem Peiniger Wolfgang Priklopil entkommen konnte, sorgte in aller Welt für großes Aufsehen. Wie sich die Verfilmung von Natasche Kampuschs Autobiographie schlägt, erfahrt Ihr in unserem Testbericht.

 

Facts

Genre: Drama
Publisher: Constantin Film
Regie: Sherry Hormann
Bildformat: 16:9 – 2.35:1
Tonformat: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Deutsch (DD 2.0), Deutsch (Hörfilmfassung  DD 2.0)
Releasetermin: 5. September 2013

 

Worum gehts?

Am 2. März 1998 wird die zehnjährige Natascha Kampusch vom arbeitslosen Nachrichtentechniker Wolfgang Priklopil in seinen Lieferwagen gezerrt. Die nächsten 3096 Tage gestalten sich als Mischung aus psychischer und physischer Folter, und das alles hinter der Fassade eines normalen Wohnhauses in einer bürgerlichen Wohngegend. Niemand ahnt etwas von Priklopils acht Jahre anhaltendem, furchtbaren Geheimnis in seinem Verlies. Er will sich eine Lebenspartnerin heranzüchten und versucht ständig mit psychischer und physischer  Gewalt Natascha gefügig zu machen und ihren Willen zu brechen. Diesem eisernen Willen hat sie aber letztendlich die Flucht, nach acht langen Jahren, zu verdanken.

 

Extras

In der Extras-Rubrik dürft ihr euch auf folgende Inhalte freuen:

+ Blick hinter die Kulissen (ca. 6 Min.)
+ Interviews (ca. 27 Min.)
+ Einblicke in „3096“ – Teil 1 (ca. 6 Min.)
+ Einblicke in „3096“ – Teil 2 (ca. 7 Min.)
+ Premierenclip (ca. 4 Min.)
+ Trailer „3096 Tage“ in deutsch
+ Trailer „3096 Tage“ in englisch

 

Zusammenfassung

3096 Tage geht weniger auf den Fall „Natascha Kampusch“ und die Motive des Täters ein, sondern eher auf die Entwicklung der Beziehung zwischen Natascha und ihrem Peiniger. Damit lassen sich einige ihrer Entscheidungen, besonders bei den Ausflügen, besser nachvollziehen und geben einen halbwegs guten Einblick in ihre Gefühlswelt. Denn wer das Ganze ein wenig detaillierter haben möchte, der sollte sich die gleichnamige Autobiographie durchlesen. Die Blu-ray zaubert gestochen scharfe Bilder auf den Fernseher, lediglich die Tonspuren, die deutsche wie auch die englische, bedürfen einer gewissen Eingewöhnungszeit, da der Film zwar in Wien spielt, man sich aber nur zwischen einem „Theaterenglisch“ oder Hochdeutsch entscheiden kann. Die Extras bieten ein paar interessante Features an und servieren euch genaue Einblicke in die Dreharbeiten. Der Film ist für all jene Leuten, die sich für diesen Fall interessieren und ein wenig mehr über die Gefühlswelt von Natascha Kampusch erfahren wollen, empfehlenswert. Alle anderen müssen für sich selbst entscheiden, ob sie in diese verstörende Geschichte eintauchen möchten.

3096 Tage (Blu-ray)_2D_

Written by: CityCobra

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.